Unser Roadtrip: On the Road – von San Mateo nach Monterey

Intro

Wir treffen auf die amerikanische Wildnis, finden einen Trail entlang des San Andreas Graben, umarmen Mammut-Bäume und es wird endlich wärmer!

Mit dem Start von unserem Motel in SanMateo fing der eigentliche Roadtrip für uns an. Bisher waren wir ja praktisch nur in der Stadt und eher weniger mit dem Auto unterwegs gewesen, das sollte sich nun ändern. 4 Station und rund 400 Meilen (640 km) lagen vor uns, (fast) immer an der Küstenstraße, dem Highway 1, entlang.

In der früh war ich schon ganz aufgeregt, denn ich war an dem Tag unser Fahrer, zum ersten Mal am Steuer eines Ford Mustangs. Ooooooooh!
Die erste halbe Stunde war noch etwas ungewohnt, vor allem die unglaublich lange Schnauze hat mich irritiert. Aber mit jeder Fahrminute wurde es besser und nach besagter halben Stunde wurde es richtig cool. Am liebsten wäre ich nie wieder ausgestiegen.

Das ist die komplette Strecke unseres Roadtrips

Wir hatten uns hier für die (laut unserem Reiseführer) schönere Strecke durch die Hügel entschieden und dann noch einen kurzen Halt beim San Andreas Graben gemacht um dort – jetzt haltet euch fest – entlang der Spalte zu WANDERN!

Kurz nachdem wir aus der Stadt raus waren ging es auch schon hinauf in das hügelige Umland. Immer der Serpentinenstraße entlang… leider noch etwas zu frisch um das Verdeck zu öffnen.

Wir also so am Fahren, genießen die Aussicht auf das Tal, feixen ein bisschen rum… und plötzlich steht da ein Hirsch… mitten auf der Straße, am helllichten Tag!
Wir so „WOW – O_O“ er so „hmm“… zum Glück waren wir nicht schnell unterwegs und so konnte ich gaaaanz langsam runter bremsen. Als wir dann in seine unmittelbare Nähe kamen – Thomas hatte da dann auch endlich umrissen, dass er vielleicht seine Vlogging-Kamera mal aus der Tasche holen könnte – lief er schon Richtung Bäume und Gestrüpp davon und war schon bald nicht mehr zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.