Soulfood für kalte Wintertage

Schneelandschaft bei München

Nun hat uns der Schnee doch noch gefunden. Die einen genießen die sonnigen kalten Tage an der frischen Luft und erfreuen sich an den schneebedeckten Landschaften. Die anderen müssen schon in der früh raus um Gehsteige und Straßen vom Schnee zu befreien oder ärgern sich über die riesigen Schneeberge wenn sie nach einem Parkplatz suchen. Wenn der Schneefall auch eine Menge Arbeit und Stress bedeutet so sollte man dennoch nicht den Blick für die Schönheit verlieren, welche die glitzernden Kristalle mit sich bringen.

Anders als wir Erwachsenen verstehen Kinder nicht, warum wir immer nur über den Schnee schimpfen, denn für sie bedeutet er das größte Vergnügen!
Nehmt euch ein Beispiel an den Kleinen und seit mal wieder richtig kindisch, habt Spaß am Schnee und im Schnee!
Wenn ich z.B. nach oben in den dunklen Himmel blicke und die winzigen Flocken im Laternenlicht herumwirbeln sehe fühle ich für einen kurzen Moment wieder ganz klein und würde am liebsten mit dem Schnee tanzen und herumtollen.
Oder startet einfach mal eine Schneeballschlacht mit eurem Partner oder Freuden, ganz dick eingepackt mit Schneehose und –jacke. Danach gibt es heißen Tee mit Gebäck oder ein richtig leckeres Abendessen.

Dass Soulfood, also ein Essen, das der Seele gut tut, auch gesund sein kann zeige ich hier mit meiner Kürbis-Mangold-Lasagne.
Diese Lasagne ist zwar vegetarisch, aber voller Geschmack. Durch die Creme Fraiche wird das ganze schön cremig und Käse kann so wie so nie genug sein. Durch Curcuma erhält das Gericht eine würzige, etwas exotische Note und der Mangold gibt Struktur.

Hier geht’s zum Rezept!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.