Mein Lieblingsapfelkuchen

Dieser Apfelkuchen ist mein neuer Lieblingskuchen für diesen Herbst. Mal keine aufwendige Torte mit viel Sahne und Butter sondern ein scheinbar schlichter Apfelkuchen, aber eben mit dem besonderen „Etwas“.

Mein neuer Lieblingskuchen macht sich gut auf jeder Sonntagstafel

Vermutlich gibt es in jeder Familie ein traditionelles Apfelkuchen-Rezept, das von den Omas oder Müttern zum Sonntags-Kaffee gebacken wird. Doch mit ein paar kleinen Veränderungen oder ungewöhnlichen Zutaten kann man ein in die Jahre gekommenes Rezept etwas aufpeppen und evtl. eine neue Tradition ins Leben rufen.

In diesem Fall wird der Geschmack von süßen, saftigen Äpfel durch gemahlene Haselnüsse abgerundet, Grümmel-Kandis gibt dem Kuchen den nötigen Crunch bei jedem Bissen.

Kandis und gemahlene Haselnüsse geben Omas Apfelkuchen einen neuen Twist

Der Kuchen ist wirklich einfach zu Backen, die Vorbereitung ist schnell erledigt und im Ofen braucht er lediglich ca. 45 Minuten. Da er lauwarm besonders gut schmeckt, kann ich dieses Rezept auch als Last-Minute-Kuchen wärmstens empfehlen.

Versunkener Apfelkuchen mit dem gewissen "Etwas"
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamt
 
Autor:
Rezept-Typ: Kuchen
Küche: Deutsch
Zutaten
  • 200 g Mehl
  • 80 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 125 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier (Zimmertemperatur)
  • 4 EL Milch
  • 4 + 2 EL zerstoßener Kandis (Grümmel-Kandis)
  • 3 kleine, etwas säuerliche Äpfel
Zubereitung
  1. Eine Springform Ø 26 cm einfetten und den Boden mit Backpapier auslegen. Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Butter mit dem Rührgerät kurz aufschlagen, Zucker hinzufügen und alles so lange weiter schlagen, bis die Masse hell und cremig ist.
  3. Nun die Eier (immer eins nach dem anderen) unterrühren bis sich alles gut verbunden hat.
  4. Mehl mit Backpulver mischen und über die Butter-Eier-Mischung sieben, gemahlene Nüsse und Milch ebenfalls hinzufügen und alles miteinander vermischen.
  5. Zum Schluss werden noch 4 EL des Grümmel-Kandis unter den fertigen Teig gehoben.
  6. Nun den Teig in die Springform geben und darin verteilen, der Teig sollte an den Rändern etwas weiter hochgezogen werden, als in der Mitte.
  7. Äpfel waschen, schälen, vierteln und das Kerngehäuse vorsichtig entfernen. Als nächstes werden die Apfelviertel an der Außenseite vorsichtig fächerförmig eingeschnitten. ACHTUNG: nicht durchschneiden!
  8. Die vorbereiteten Viertel werden mit der Kerngehäuse-Seite nach unten nun kreisförmig in den Teig gedrückt. Die restlichen 2 EL Grümmel-Kandis nun darüber streuen und den Kuchen im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 45 min. goldgelb backen.
  9. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter etwas abkühlen lassen. Erst dann den Rand des Kuchens vorsichtig mit einem Messer von der Backform lösen und den Ring der Springform entfernen und den Kuchen auf eine Tortenplatte setzten.
  10. Je nach Belieben kann der Kuchen noch mit etwas Puderzucker bestreut werden. Am Besten schmeckt er ganz frisch und noch lauwarm.
Nutrition Information
Portionsgröße: 12

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.