Cupcake des Monats: Champagner Cupcake

Einfach prickelnd – Champagner Cupcakes

Cupcakes sind kleine Köstlichkeiten die tausende an Kombinationsmöglichkeiten bieten. Immer wieder überraschend, je nachdem welcher Teig mit welchem Frosting oder Topping kombiniert wird. Man hat die Qual der Wahl und kann sich von fruchtig bis schokoladig so richtig austoben, alles ist möglich. Ob bei einem Grillabend im Sommer, als Mitbringsel zu einer Geburtstagsparty, mit Kürbis im Herbst, weihnachtlich dekoriert oder einfach so für nette Kollegen, sie sind immer ein Hingucker, sehr beliebt und ratz fatz aufgegessen.

Kleine Köstlichkeit für Feste und Feiern

Für Januar habe ich mir einen Champagner-Cupcake ausgesucht. Er ist ideal, wenn man z.B. von einer Feier noch etwas Sekt oder Prosecco übrig hat. Der Teig ist ein fester Rührteig, nicht so fluffig wie bei vielen anderen Muffins oder Cupcakes. Doch wirklich außergewöhnlich ist das Icing, das im Grunde aus einer Zabaglione-Creme besteht, die durch Gelatine Festigkeit erhält. Schön auf die goldgelben Cupcakes gespritzt und mit ein paar Perlen oder goldenen Schokoladenlocken verziert, versprühen sie einen Hauch von Eleganz. Auch bei einer Hochzeit oder einem Jubiläum machen diese kleinen Leckereien eine gute Figur.

 

Champagner Cupcake
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamt
 
Autor:
Rezept-Typ: Cupcake
Küche: USA
Zutaten
Für den Teig:
  • 375 ml Champagner, Sekt oder Prosecco
  • 1 TL Vanilla-Extract
  • 1 PK Bourbon-Vanillezucker
  • 130 g Mehl
  • 1½ TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 30 g weiche Butter
  • 65 g Zucker
  • 1 großes Ei

Für das Frosting:
  • 3 Blatt Gelatine
  • 65 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelb
  • 65 g Schlagsahne
  • Zuckerperlen oder Schokoladenlocken zum Verzieren
Zubereitung
Cupcakes herstellen:
  1. Ofen auf 170°C vorheizen (Umluft). Ein Muffinblech mit 12 Muffinförmchen auslegen.
  2. Champagner in einen hohen Messbecher geben und so lange mit dem Schneebesen rühren, bis sich keine Kohlensäure-Bläschen mehr bilden. 120 ml davon abmessen und mit dem Vanille-Extract mischen. Den restlichen Champagner für das Frosting beiseite stellen.
  3. Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen.
  4. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und alles durchsieben.
  5. Butter, Zucker und Vanillezucker mit der Rührmaschine oder dem Handrührgerät ca. 5 Minuten lang schlagen, bis sie ganz hell und luftig ist. Das Eigelb hinzufügen und bei mittlerer Geschwindigkeit unterrühren bis sich alles gut vermischt hat.
  6. Bei niedriger Geschwindigkeit die Mehlmischung abwechselnd mit der Champagner-Vanille-Mischung in mehreren Portionen einarbeiten. Danach das geschlagene Eiweiß mit einem Gummispatel unterheben.
  7. Teig auf die 12 Muffinförmchen verteilen, die Förmchen sollten zu ungefähr ⅔ gefüllt sein.
  8. Für ca. 20 - 25 Minuten goldgelb backen.

Frosting herstellen:
  1. Gelatine in kalten Wasser einweichen und beiseite stellen.
  2. Eigelb, Zucker und Salz in einer Schüssel über dem Wasserbad mit dem Handrührgerät (Schneebesen) bei mittlerer Geschwindigkeit schlagen, bis sich eine hellgelbe, luftige Masse gebildet hat. Nach und nach den restlichen Champagner einrühren. Bei mittlerer Hitze so lange über dem Wasserbad rühren, bis die Masse dickflüssig geworden ist – ca. 4 bis 5 Minuten. (Aufpassen dass die Masse nicht zu heiß wird, da das Ei ansonsten zu stocken beginnt!)
  3. Gelatine in einem kleinen Topf bei geringer Hitze schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und mithilfe von ein bis zwei Esslöffel der Eiermasse temperieren. Danach die Gelatinemischung unter die Eimasse rühren, bis sich alles homogen vermischt hat.
  4. Fertige Creme durch ein feines Sieb streichen und im Kühlschrank etwas fest werden lassen, zwischendurch umrühren, die Konsistenz sollte dann in etwa der von angeschlagener Sahne gleichen.
  5. Sahne schlagen, bis sie sanfte Spitzen bildet und unter die Eier-Champagner-Creme heben.
  6. Nochmals im Kühlschrank fester werden lassen, bis sie so fest ist, dass sie beim Aufspritzen ihre Form behält (ca. 10 - 20 Minuten).
  7. In eine Spritztülle mit runder Öffnung füllen und als Haube auf die abgekühlten Cupcakes aufdressieren. Mit ein paar Zuckerperlen oder weißen Schokoladenlocken verzieren.
  8. Die fertigen Cupcakes min. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, bis die Creme vollkommen fest geworden ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten:  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.